Liebe Freunde des Clown Museum Leipzig,

 

Wie aus dem Nichts kam diese Pandemie, dieser Corona Virus über uns.
Der erste Lockdown war für uns eine plötzliche Bremse im Lebenskarussell. Alles was wir geplant hatten, wurde über den Haufen geworfen.

kein Umzug - kein Hort, kein Kindergarten, keine Schulklasse die das Museum besuchten, besuchen durften.

 

Das Karussell fuhr nun etwas langsamer. Das war für uns aber der Moment, an dem wir uns den Dingen widmen konnten, die wir bis Dato verschoben hatten.

Einen großen Teil der Pandemie Zeit haben wir dazu genutzt um endlich die Geschichte des Lachens zu erarbeiten. Das Ergebnis lässt sich sehen. In mehreren Schautafeln werden bedeutende Persönlichkeiten präsentiert. Das Herzstück ist aber eine Zeittafel die 500 Jahre vor unserer Zeitrechnung beginnt und beim heutigen Clown endet.

 

Es gab aber auch viele gute Momente und Begebenheiten, trotz Corona:

Gleich zu Beginn der Pandemie schenkte uns eine Dame aus dem Erzgebirge dem Clown Museum eine Sammlung von 20 – ja zwanzig handgeschnitzten einzigartigen Clown Figuren aus dem bekannten Grödnertal, die jetzt einen besonderen Platz im Museum gefunden haben.

Ein paar Wochen später bekamen wir Kontakt zu Laurent Diercksen. Dem Grock Kenner aus der Schweiz. Es folgte ein reger Kontakt und er sendete uns Fotos von der Produktion der Grock Büste die es nur viermal gibt. Eine, mit Signum von Laurent Dierksen, ist im Besitz des Clown-Museums.

Ein weiterer Höhepunkt in der Corona Zeit war das Geschenk des Haus-Fotografen des Hamburger Hansa Theaters Dieter Preiß. Er übergab dem Museum über 100 Fotos der berühmtesten Clowns der Welt, die alle im Hansa Theater aufgetreten sind. Es sind nicht nur die großartigen Fotos die begeistern, sondern die meisten sind auch noch von den jeweiligen Künstlern signiert.

Die letzte Überraschung bereitete uns der Clown Paolo Casanova Carillon aus Italien. In einem Paket von ihm waren seine Büste und eine von ihm gestaltete Figur von Charlie Rivel.

 

Derzeit arbeiten wir an der Digitalisierung von Exponaten und drehen kleine Informationsfilme, um die Geschichte der Clowns auch online bereitzustellen. Mehr dazu wird in den nächsten Wochen und Monaten folgen.

Nicht vergessen wollen wir unser Projekt das durch Corona ins Stocken geriet: ERINNERN & BEWAHREN. Auch hier arbeiten wir an weiteren Veranstaltungen und wollen an die Großen der Zunft erinnern. 

 

Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2022.


Mit clownesken Grüßen

Das Team des Clown-Museums

Patenschaft

Werde Sie Pate von unserem neuen Projekt
"Weniger Smartphone - Mehr Phantasie"
und unterstützen Sie Kinder aus Kitas und Schulen der Stadt Leipzig.

Hier Klicken für mehr Information

Unterstützer

      

  

Sammlung

Wir sind natürlich auch immer auf der Suche
nach neuen, interessanten und einzigartigen
Ausstellungsstücken und wenn Sie etwas
für die Sammlung des Museums haben,
dann können Sie uns gerne kontaktieren.